Freitag, der 13.

…Februar und ich habe Schlüpftag (ja, ohne e/r)!
Das sei wie Geburtstag – nur viel weniger wert – denn
noch gratuliert man mir 1x wöchentlich jeden Freitag!
Es ist angeblich leichter eine so kurze Zeitspanne, als b.w. 12 Monate insgesamt und hintereinanderweg zu überleben….
“Kind, du bist nächste Woche VIER Monate alt!” – spricht`s und will prompt knutschen! Das entspräche zwar genau 16 Wochen – stellt die Langhaarige weiter fest in den uninteressierten Raum – statt jedoch erst 112, hätte ich dann bereits 115 Tage lang die Weltherrschaft über knapp 68qm beheizter und ein paar 100m Umweltwettereinflußfläche!
Ich will nicht knutschkuscheln, denn ich bin jetzt schließlich e(h)rwachsen!

Ab HEUTE zieht SIE andere Seiten auf (bestimmt weil ich nicht knutscheln wollte) und mit dem schönen Leben wäre es nun vorbei – sinniert die Olle weiter!

Als Erstes solle ich endlich mal mein Kinderzimmer aufräumen (gemeint ist ein Hundebett von 100x60cm Wohnraumfläche) und die ungezählten Leichenteile (meine allerheiligsten hundert Markknochen!!!) vom Linoleum entfernen!

Ich tue was ich bei solcherlei Ansprachen immer tue:
fein da sitzen und mit feuchten Kulleraugen aufmerksam zuhören – während ich im Geiste alle Dinge aufliste, welche Frau Chen selbst und ständig endlich mal tun sollte, weil es längst überfällig ist:

– mir Fressen geben!

– mir zu Fressen geben!!

– mir was zum Fressen geben!!!

Es wird Zeit das ich andere Seiten aufziehe, die Kulleraugen trocken und das Linoleum unter Wasser lege, während sie endlich mal meine anderen 25 Leichenteile unter diversen Schränken hervorzaubern könnte, an die ich bereits seit Monden nicht mehr heran komme

Schlüpftage sind öde!
IMG_1610
eure trockene Martini

2 Gedanken zu „Freitag, der 13.

  1. Mein liebes Kind, natürlich auch von mir alles liebe zum Freitag den 13.

    Ich hab es gar nicht fassen können, dass dir die langhaarige Frau deine Markknochen unter den Schränken nicht wieder vorholt. Wo soll das Ganze noch hinführen?
    Du musst Sie dir noch etwas erziehen, dann wird das noch.
    Ich werde mich morgen in die Spur begeben und zum Hundetreffen kommen. Da können wir uns in aller Ruhe unterhalten und ich geb dir noch ein paar Tipps auf den Weg.
    Ich hoffe, dass sie dir mittlerweile etwas zu fressen gegeben hat und du nicht mehr hungern musst. Mir geht es ja leider hier nicht besser, wo ich bin. Die Frau, die immer mehr aussieht wie eine Kegelrobbe war zwar gerade mit deinem Vater, mir und der schwarzen Katze spazieren, aber glaube nicht, dass ich dafür irgendein Lob bekommen habe. Und dabei habe ich keinen einzigen Jogger angefallen und auch keinen Radfahrer gefressen. Ich werde mich jetzt beleidigt mit meinen schlammigen Pfoten auf die saubere Couch legen und ihr somit zeigen, dass sie mich mal gern haben kann.

    Einen lieben Grüß von Papa und den Katzen (noch leben alle, aber irgendwann fresse ich die, wenn es hier weiterhin nichts gibt)

    In Liebe, deine Mutti Paula

  2. Wo ist die Ersatzbrust? Nüscht da in dem Welpenhaushalt? Könnn den die anderen Felllieblinge nicht mal helfend einspringen und einen Tipp geben. Wahrscheinlich haben die die Knochen schon verdaut. Menschen essen auch. Lern da die Kulleraugen zum Einsatz zu bringen. Schick aber die andern vor die Tür. Sie sind sowieso erfolglos, weil erzogen.
    Ich lass einkaufen gehen…soll ich Dir was mitbringen?
    der Roki

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>